Stellenausschreibung

Das Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt ist eine dynamische, internationale Institution der neurowissenschaftlichen Grundlagenforschung. Im neuen, hochmodernen Institutsgebäude am Campus Riedberg wird an der Erforschung der Struktur und Funktion neuronaler Netzwerke gearbeitet. Die Tierhaltung betreut Nager, Reptilien, Fische und Cephalopoden und sucht zur Unterstützung des Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Tierpfleger/in (Fachrichtung Forschung und Klinik oder Zoo)
in Vollzeit oder Teilzeit mit Schwerpunkt Reptilien


vorerst befristet für zwei Jahre mit der anschließenden Möglichkeit auf Entfristung.

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig die Zucht und Haltung der Reptilien. Neben Betreuung, Pflege und Zucht der Tiere gehören die Betreuung und Instandhaltung der hierfür genutzten Anlagen, die Erfassung der Tiere in Datenbanken, sowie vorbereitende Maßnahmen für die Durchführung von Tierversuchen zu den Aufgaben. Weitere Arbeiten umfassen die Pflege der anderen Tierarten des Instituts und die Teilnahme am rotierenden Wochenenddienst.

Wir erwarten eine abgeschlossene Berufsausbildung als Tierpfleger/in Fachrichtung Klinik und Forschung oder Zoo, oder als Tiermedizinische/n Fachangestellte/n. Erste Erfahrungen in der Terraristik, Aquaristik, sowie EDV- und Englisch-Kenntnisse sind von Vorteil. Wir wünschen uns eine/n Bewerber/in mit über-durchschnittlichem Engagement und Motivation, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität sowie Kommunikationstalent und ausgeprägter Teamfähigkeit. Die Position erfordert die Bereitschaft zur Teilnahme an tierexperimentellen Versuchen. Sie sollten ferner Begeisterungsfähigkeit für die Wissenschaft mitbringen.

Wir bieten Ihnen eine vielseitige, interessante Tätigkeit in angenehmer, interdisziplinärer Arbeitsatmosphäre. Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation/Erfahrung mit den gängigen Sozialleistungen nach dem TVöD.

Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Uns ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein sehr wichtiges Anliegen; u.a. bieten wir die Möglichkeit der Kinderbetreuung in der unmittelbar benachbarten Kita Kairos. Weitere Informationen finden Sie gerne auf unserer Homepage www.brain.mpg.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angaben Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins. Diese richten Sie bitte bis zum 31. Oktober 2018 vorzugsweise elektronisch per E-Mail an das Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Personalstelle, Max-von-Laue-Str. 4, 60438 Frankfurt am Main. E-Mail: hr(at)brain.mpg.de

Interactive

ShareThis
ShareThis

Contact

Angelika Schüßler-Zabel

T: +49 69 850033-1510
F: +49 69 850033-1519
angelika.schuessler-zabel(at)brain.mpg.de