Marcel Lauterbach


Marcel Lauterbach

Filme aus der Nanowelt

Neue Mikroskope ermöglichen es, Bilder und Filme aus der Mikro- und Nanowelt mit ungeahnter Vergrößerung aufzunehmen. Für diese Entwicklung wurde 2014 unter anderem der deutsche Physiker Stefan Hell mit dem Nobelpreis geehrt.
Der Vortrag zeigt Anwendungen dieser Technik sowohl in der Physik als auch in der biologischen Forschung: Wie bilden Nanopartikel einen Kristall? Wie bewegen sich Neurotransmitter?
 
Dr. Marcel Lauterbach hat in Heidelberg und den USA Physik studiert. In Göttingen hat er bei Nobelpreisträger Stefan Hell über moderne Mikroskopiemethoden seine Doktorarbeit angefertigt. Anschließend hat er in Paris an der Universität „Paris Descartes“ spezielle Mikroskope für die Neurowissenschaften entwickelt. Derzeit ist er Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt-Riedberg.

Interactive

ShareThis
ShareThis